Hi,

ich bin Lutz – einer der Teile der Kreativmacherei und möchte mich kurz vorstellen.

Es ist gut zwei Jahre her, da stellte ich mir die Frage:

Warum bin ich eigentlich auf dieser Welt?

Und dabei meinte ich natürlich nicht das Thema mit den Blümchen und den Bienchen meiner Eltern, sondern eher die Richtung:

Was bewirke ich hier?

Was werde ich wohl am Ende meiner ungefähr 36.500 Lebenstage (ich möchte nämlich Hundert werden) erzählen?

0
Meine Lebenstage
Lutz Günther

Bei einem ausgiebigen Spaziergang um den Maschsee Hannovers fiel es mir in einem Blitzgedanken auf:

Schon zog der andere Gedanke aus der fernen Erinnerung heran: Na klaro, deswegen machte es mir schon am Anfang meiner beruflichen Laufbahn als Kaufmann viel mehr Spaß, unseren Azubis Warenkunde beizubringen, als tagtäglich den Zahlen hinterherzurennen und noch mehr Umsatz zu generieren.

So wurden es nur acht Jahre als Kaufmann (inkl. der Ausbildung), bis ich mir einen Job in der Bildungsbranche suchte. Das ist etwas mehr als 20 Jahre her. Seitdem gefällt mir jeder Tag – na gut, fast jeder – wenn ich Menschen dabei unterstütze, sich für die vielen neuen Themen des beruflichen und privaten Umfeldes zu wappnen und stärker zu machen.

20 Jahre habe ich mich auf die Hardskills gestürzt: Besser buchhalten, besser rechnen, besser einen PC bedienen, besser schreiben und noch ganz viele Themen mehr, zeigte ich vielen großartigen Menschen.

Dabei stellte ich immer wieder fest, dass es manchmal gar nicht vorrangig die Hardskills sind, die uns wirklich nach vorne bringen.

Unsere Ängste, unsere Leidenschaft und unsere Emotionen sind ebenfalls Antreiber. Sich ihnen zu stellen, ihnen zu begegnen und sie wahrzunehmen …

W O W - Da liegt also der Haase im Pfeffer!

Schon lange zeigte ich den vielen Menschen nicht nur die Hardskills, sondern so ganz nebenbei, bekämpften wir gemeinsam die Ängste oder pushten die Stärken.

Und so war es, nach der tollsten Begegnung meines Lebens (Danke Claudia), unvermeidlich, das noch etwas folgen musste:

Ja, natürlich auch mit Hardskills, aber eben auch mit allem anderen, was Menschen so ausmacht.

So ist er entstanden: Der Wunsch danach diese Gabe zu teilen. Alles in Bahnen zu lenken, in denen ich die Themen, Inhalte, Orte und die Zeit gestalten kann.

Und so ließ der letzte konsequente Gedanke nicht lange auf sich warten: Ich kann diese Selbstbestimmtheit nur in einem eigenen Unternehmen verwirklichen.

Und nur ein paar Sätze und Gedanken weiter, hatten Claudia und ich ein Ideen-Pflänzchen geboren.

Die Kreativmacherei

Geniale Tools für Lebenskünstler und alle,
die es werden wollen!

Logo Kreativmacherei

Warum Lebenskünstler? – Wir alle sind doch ein bisschen Lebenskünstler, oder ist dein Leben immer in den besten und geradesten Bahnen verlaufen? Jeder von uns hat schwierige Situationen schon bravourös gelöst. Also, willkommen im Club.

Warum geniale Tools? – Alles, was dich als Lebenskünstler bereichert, was dir gut tut, was dich weiter bringt, werden wir im Angebot haben. Vom einfachen Organisationshilfsmittel, über Workshops und -books bis hin zum Einzelcoaching. Du bekommst viele kleine oder große Tools von uns geliefert und du kannst dir daraus das passende aussuchen und zu DEINEM machen.

Wenn du magst, begleiten wir dich eine Weile – du bist uns von ganzem Herzen willkommen und wir freuen uns auf dich!

Aber wir brauchen auch deine Hilfe. Erstens brauchen wir deine Offenheit und dein Vertrauen, das konntest du dir bestimmt schon denken. Zweitens brauchen wir deinen Mut, dich bei uns zu melden.

Und zu guter Letzt brauchen wir deine Hilfe und Unterstützung, unser kleines neues Unternehmen bekannt zu machen, damit jeder der mag, die genialen Werkzeuge kennenlernen kann.

Teile und like die Kreativmacherei doch einfach in den Sozialen Medien und erzähle ganz vielen Freunden von unserer Idee. Ganz nebenbei. Manchmal ahnt man nicht, was in den Gedanken der besten Freundin oder des besten Freundes vorgeht und ihr/ihm helfen könnte.

Danke schon einmal und mit den besten Wünschen

Lutz