Mutmach-Geschichte

Europa,
lass den Mut nicht sinken

von Franziska Bauer

Die Zutaten:

Europa, Kreuzreim & Co. mit einer Ode an die Freiheit.

Vorwort der Herausgeber zur Geschichte

Auch wenn wir in unserer Ausschreibung um persönliche Geschichten baten, so hat uns dieses Gedicht sehr gut gefallen, spricht es doch so zuversichtlich für unseren großartigen Kontinent.

Wir danken Fransziska Bauer für Ihren Beitrag.

Europa, lass den Mut nicht sinken

von Franziska Bauer

Aus freiem Willen, eigner Kraft

hast du, Europa, dich befreit,

zum Wohle aller es geschafft,

und hast nach langer, schwerer Zeit

aus Blut, Schweiß, Tränen dich erhoben,

geeint nunmehr und nicht zerstritten.

Wo anderswo noch Kriege toben

bist du zum Zufluchtsort inmitten

von Wirrsal, Not und Leid geworden,

zum Hort von Menschenrecht und Frieden,

zum Sehnsuchtskontinent im Norden.

Nicht allen ist das Glück beschieden

in Wohlstand und in Sicherheit

an diesem guten Ort zu leben.

Wie kommt es wohl in letzter Zeit,

dass all dein Mühen, all dein Streben

so in Vergessenheit geraten?

Der kühne Traum, kaum wahr gemacht,

soll nichts mehr gelten? Deine Taten,

so ruhmreich, sollen über Nacht

zerronnen statt gewonnen sein?

Ach nein, das kann und darf nicht sein!

Drum lass uns mit vereinten Kräften

gemeinsam unser Werk vollenden.

Das wie – es liegt in unsren Händen.

Es gilt, den Blick aufs Ziel zu heften.

Kopf hoch, Europa, fasse Mut!

Auf Griechisch, leider weiß man’s kaum,

heißt „euris“ WEIT und „ops“ die SICHT.

Das heißt, dein Name trifft es gut!

So gib der Weitsicht jenen Raum,

den dieser Name uns verspricht!

Wer hat hier geschrieben?

Franziska Bauer, kommt aus Österreich, hat Russistik und Anglistik an der Universität Wien studiert und ist Gymnasiallehrerin im Ruhestand.

Sie schreibt Lyrik, Essays und Kurzgeschichten, veröffentlicht in Zeitschriften und Anthologien, ist Mitglied des Wiener Vereins ::kunst:projekte:: und der Schreibinitiative beim Literaturhaus Mattersburg.

Du kannst sie hier erreichen:

Facebook-Profil

Franziska Bauer

Dieses Gedicht von Franziska Bauer ist Teil des Schreibwettbewerbs “Mut in der Krise” und beruht auf einem persönlichen Erlebnis.

Genauere Informationen zum Wettbewerb findest du hier: Mut in der Krise.s